The blu Experience

Security Compliance

Wir kümmern uns um Ihre Sicherheit

1. Risiken bewerten

Inventarisierung der IT-Assets und Informationen
Schutzbedarfs- und Risikoanalyse
IT-Risikomanagement

2. Umsetzen

Cyber Scoring
Penetration Test
Awareness Training
Schwachstellenmanagement

5. Widerherstellen

Angriffspfadanalyse
Digital Forensic
Notfallplanung und -test

3. Vorbeugen und
Überwachen

Anomalies and Events
Security Continuous Monitoring
Detection Processes

4. Verbessern

Reifegrad Audit
IT-Revision
Internes Kontrollsystem verbessern

Inventarisierung der IT-Assets und Informationen
Schutzbedarfs- und Risikoanalyse
IT-Risikomanagement

Security Management as a Service
Asset Lifecycle Management
ISMS nach ISO 27k und BSI IT-Grundschutz
KRITIS und TISAX Anforderungen umsetzen

Cyber Scoring
Penetration Test
Awareness Training
Schwachstellenmanagement

Reifegrad Audit
IT-Revision
Internes Kontrollsystem verbessern

Angriffspfadanalyse
Digital Forensic
Notfallplanung und -test

ISMS Einführung und Prüfung

Unser Service zur Einführung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) nach ISO 27001 hilft Unternehmen dabei, ihre sensiblen Daten und Informationen effektiv zu schützen und sicherheitsrelevante Risiken zu minimieren. Unser Ziel ist es, Ihnen ein maßgeschneidertes ISMS nach ISO 27001 zu bieten, das Ihren spezifischen Anforderungen entspricht. Mit unserem Service können Sie die Informationssicherheit in Ihrem Unternehmen stärken, das Vertrauen Ihrer Kunden gewinnen und potenzielle Risiken effektiv managen.

Kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere Dienstleistungen zur Einführung eines ISMS nach ISO 27001 zu erfahren und Ihre Informationen zu schützen.

Unser Vorgehen

Wir führen eine umfassende Analyse Ihrer Unternehmensprozesse, Infrastruktur und Sicherheitsstandards durch, um den aktuellen Ist-Zustand zu ermitteln. Dabei identifi
Wir führen eine umfassende Analyse Ihrer Unternehmensprozesse, Infrastruktur und Sicherheitsstandards durch, um den aktuellen Ist-Zustand zu ermitteln. Dabei identifi

Gemeinsam mit Ihnen definieren wir den Anwendungsbereich des ISMS. Wir legen fest, welche Unternehmensbereiche, Standorte und Prozesse und davon abgeleitet, Ressourcen, IT-Systeme, Infrastruktur und Dienstleister Gegenstand der Zertifizierung sind.
Weiterhin wird im SOA der Umfang der implementierten und Audit-relevanten Kontrollen festgelegt.

Basierend auf den identifizierten Risiken entwickeln wir einen individuellen Behandlungsplan. Wir bewerten die Risiken hinsichtlich ihrer Wahrscheinlichkeit und potenziellen Auswirkungen und leiten gezielte Maßnahmen zur Risikominderung ab.
Wir unterstützen Sie bei der Definition einer Informationssicherheitspolitik, die Ihre Unternehmenswerte und -ziele widerspiegelt. Gemeinsam setzen wir klare Ziele für Ihr ISMS, die messbar und realistisch sind.
Wir helfen Ihnen bei der Erstellung der erforderlichen Dokumentation gemäß den Anforderungen der ISO 27001. Dazu gehören Richtlinien, Verfahrensanweisungen und Sicherheitsmaßnahmen. Anschließend unterstützen wir Sie bei der Implementierung dieser Maßnahmen in Ihrem Unternehmen.

Damit Ihre Mitarbeiter die Bedeutung von Informationssicherheit verstehen und aktiv zum Erfolg des ISMS beitragen können, bieten wir Schulungen und Sensibilisierungsmaßnahmen an.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ein ISMS erfordert eine kontinuierliche Überwachung, Bewertung und Verbesserung. Wir unterstützen Sie bei der Einführung eines Überwachungs- und Bewertungssystems, um die Effektivität Ihres ISMS zu messen und Schwachstellen zu identifizieren. Auf dieser Grundlage entwickeln wir Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung und unterstützen Sie gern als externer ISB oder CISO.
Wenn Sie eine Zertifizierung nach ISO 27001 anstreben, begleiten wir Sie während des gesamten Zertifizierungsprozesses. Wir unterstützen Sie bei der Vorbereitung auf das Audit und helfen Ihnen bei der Umsetzung erforderlicher Anpassungen, um die Zertifizierung erfolgreich zu bestehen.

ISMS nach KRITIS umsetzen

Das Ziel der KRITIS-Umsetzung besteht darin, die Sicherheit und Stabilität kritischer Infrastrukturen zu gewährleisten. Dabei geht es insbesondere darum, potenzielle Bedrohungen zu erkennen, ihnen vorzubeugen und angemessen darauf zu reagieren. Die KRITIS-Umsetzung zielt darauf ab, die Resilienz und Widerstandsfähigkeit kritischer Infrastrukturen gegenüber Cyberangriffen, Störungen oder anderen Sicherheitsvorfällen zu stärken.

Die gesetzliche Grundlage für KRITIS in Deutschland ist das IT-Sicherheitsgesetz (IT-SiG) und die Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz (BSI-KritisV). Gemäß dem IT-Sicherheitsgesetz sind Betreiber von Kritischen Infrastrukturen verpflichtet, angemessene Vorkehrungen zur Gewährleistung der IT-Sicherheit zu treffen. Die BSI-KritisV konkretisiert diese Anforderungen und definiert die Sektoren, in denen die Betreiber als Kritische Infrastrukturen gelten.

Unternehmen, die in einem der oben dargestellten Sektoren tätig sind und eine bestimmte Schwellenwertgrenze erreichen, sind als Betreiber Kritischer Infrastrukturen klassifiziert. Sie müssen die Anforderungen von KRITIS erfüllen, um die Sicherheit ihrer Infrastrukturen zu gewährleisten und mögliche Auswirkungen von Cyberangriffen oder Störungen zu minimieren. Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Schwellenwerte und Anforderungen je nach Sektor und Unternehmensgröße variieren können.

Wenn Sie bereits ein Informationssicherheits-
managementsystem (ISMS) eingeführt haben

Ansprechpartner

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner